Schon der römische Dramatiker Plautus erkannte, dass man Geld ausgeben muss, um wiederum Geld zu verdienen. Auf der anderen Seite können Sie natürlich nur so viel Geld investieren, wie Sie gerade in der Tasche haben. Oder besser gesagt in Ihrer Firmenkasse. Effektives Reporting verschafft Ihnen als Führungskraft oder Entscheidungsträger einen schnellen und aktuellen Überblick über Ihre finanziellen Möglichkeiten.

Was genau bedeutet denn nun effektives Reporting?

Vereinfacht ausgedrückt liefert Ihnen effektives Reporting präzise Informationen über den aktuellen Zustand Ihres Unternehmens. Dabei fließen auch bereits geplante Aktivitäten mit ein. In einer Firma ist dieses Reporting (oder auch Berichtswesen) meistens bei der Controlling-Abteilung angesiedelt. Controller stehen ja leider immer noch in dem schlechten Ruf, hauptsächlich durch betriebliche Optimierungen den Rotstift ansetzen und dadurch Arbeitskräfte einsparen zu wollen. Und damit sind sie bei vielen Mitarbeitern nicht gerade gerne gesehen. Ein Umstand, der auch vielen leidvollen Erfahrungen mit Unternehmensberatungen wie McKinsey und anderen geschuldet ist. Doch das eigentliche, moderne Controlling – und damit letztendlich auch ein effektives Reporting – ist wesentlich breiter und vielschichtiger angelegt. Und für ein modernes Unternehmen unverzichtbar, ja geradezu lebensnotwendig.

Potenziale von No-Code-Plattformen im Vergleich zu Individualsoftware

Individuelle Softwareprojekte nehmen häufig viel Zeit und Ressourcen in Anspruch. No-Code-Plattformen helfen dabei, Entwicklungskosten einzusparen und verringern die Umsetzungszeit erheblich.

Welche Vorteile habe ich also konkret dadurch?

Brauche ich zusätzliches Personal? Kann ich es mir überhaupt leisten, neue Mitarbeiter einzustellen? Sind meine Anlagen auch ausgelastet? Werden unsere Produkte beim Konsumenten denn überhaupt nachgefragt? Was verkauft sich gut? Was weniger gut? Wie hoch sind die Rücklaufquoten einzelner Artikel? Wie effektiv sind unsere Marketingmaßnahmen?

Besonders als Firmenchef sind Sie oftmals gezwungen, einen tiefen und gründlichen Blick in die Glaskugel zu werfen. Welche Herausforderungen muss Ihr Unternehmen in der Zukunft stemmen? Sie tragen die Verantwortung für Ihren Betrieb und damit auch für Ihre Mitarbeiter. Damit lastet eine große Herausforderung auf Ihren Schultern. Die hohe Kunst liegt nun darin, Schwankungen des Marktes rechtzeitig zu erkennen und darauf zu reagieren. Als Entscheidungsträger brauchen Sie präzise und vor allem aktuelle Informationen, um solche weitreichenden Entscheidungen treffen zu können. Ein digitales effektives Reporting unterstützt Sie wesentlich bei einer solchen Entscheidungsfindung.

Wie funktioniert denn effektives Reporting nun genau?

Natürlich brauchen Sie für eine anstehende Entscheidung nicht alle Daten, die Ihre Firma betreffen. Effektives Reporting liefert Ihnen nur die jeweils relevanten Zahlen und Werte.

Was möchten Sie eigentlich wissen?

Legen Sie zunächst die Zielrichtung für das effektive Reporting fest. Gehen wir davon aus, dass in nächster Zeit wieder Preisverhandlungen mit Ihren Kunden auf dem Plan stehen. Sie möchten jetzt erst einmal wissen, welche Selbstkosten Ihnen bei der Produktion Ihrer Artikel entstehen. Darunter fallen Sachkosten ebenso wie Personalkosten.

Welche zusätzlichen Informationen brauchen Sie noch?

Daneben interessiert Sie natürlich auch, wer Ihre besten Kunden sind, damit Sie eine entsprechende Mischkalkulation vornehmen können. Aber es gibt noch eine ganze Reihe anderer Informationen, die Sie hilfreich bei den Verhandlungen einsetzen können. Wie viele Beschwerden hat es denn mit den Produkten bisher gegeben? Ein zufriedener Kunde ist eher bereit, einen etwas höheren Preis zu zahlen, wenn der Artikel zuverlässig arbeitet und er damit kaum oder nur sehr selten Probleme hat. Gibt es Regionen, in denen sich ein Produkt besser oder schlechter verkauft? Lassen sich hier mit Marketingkampagnen die Verkaufszahlen erhöhen oder neue Märkte erschließen?

Wie behalten Sie den Überblick?

Die Zeiten, in denen Sie sich mit einer Flut von ausgedruckten Listen und Tabellen herumschlagen mussten, gehören endgültig der Vergangenheit an. Effektives Reporting bündelt all diese Informationen und präsentiert sie in einer übersichtlichen Oberfläche, dem sogenannten Dashboard. Diese Dashboards lassen sich individuell einstellen, damit Sie schnell an Ihre relevanten Daten gelangen. Diagramme lassen sich per Zoom weiter aufteilen oder verfolgen. Sie können Reports, die Sie vergleichen möchten, einfach nebeneinander darstellen. Sie können aber auch einzelne Berichte weiterleiten, um andere Kollegen zu informieren. Oder Sie haben eine Rückfrage zu einem bestimmten Sachverhalt.

Ja, aber …

Sie befürchten nun, dass Sie wieder einmal teures Geld für ein Programm ausgeben, das zwar vieles verspricht, aber noch mehr schuldig bleibt? Umständlich zu bedienen ist und dabei kaum aussagekräftige Informationen liefert? Das muss nicht sein. Effektives Reporting steht für klare Strukturen, übersichtliche Oberflächen, einfache Bedienung und klare Trennung der verschiedenen Bereiche. Sie bekommen nur das zu sehen, was Sie auch wirklich brauchen. Punkt.

Und das legen Sie und Ihre Mitarbeiter am besten selbst fest. In einer No-Code Plattform wie saas.do sind Anpassungen der Ansichten und Abfragen unkompliziert und agil in den Fachabteilungen möglich.

Das Beste kommt zum Schluss

Den Clou haben wir uns für den Schluss aufgehoben: Digitales effektives Controlling liefert Ihnen Daten natürlich in Echtzeit. Egal, was gerade in Ihrer Firma geschieht, die Übersichten auf Ihrem Dashboard werden in Sekundenbruchteilen aktualisiert. Eine No-Code Plattform kann alle Daten zentral speichern und macht diese dank ausgeklügelter Algorithmen schnell durchsuchbar.

Auch wenn Sie unterwegs sind, liegen Ihnen somit immer präzise und aussagekräftige Informationen vor.

Worauf warten Sie noch?

Prof. Dr. Quadbeck-Seeger, unter anderem ehemaliger Forschungsvorstand der BASF, bringt es auf einen einfachen Nenner: „Information, die unsere Orientierung nicht verbessert, ist geistiger Ballast“ Trennen Sie also die Spreu vom Weizen. Effektives Reporting gibt Ihnen das Rüstzeug an die Hand, damit Sie als Führungskraft oder Firmenentscheider weiterhin erfolgreich dazu beitragen, Ihr Unternehmen zukunftssicher auszurichten.

 

Warten Sie nicht länger. Setzen Sie auf ein effektives Reporting und effiziente Datenhaltung. Eine lohnende Investition für Ihr Unternehmen.