XRechnung empfangen und stellen? Das müssen Sie wissen…

2020-11-27T10:33:21+01:00

Sieht bei Ihnen in der Buchhaltung die Rechnungsbearbeitung auch noch so aus? Manuell, analog, zeitaufwändig? Doch halt: die digitale Rettung naht, denn die XRechnung ist seit November 2020 offiziell am Start! Jubelschreie? Vermutlich weniger. Eher ein paar offene Fragen, stimmt’s? Zum Beispiel diese hier: Was ist die XRechnung und wer benötigt sie? Ab wann ist die XRechnung für wen Pflicht? Wie erstelle ich diese? Wie empfange und ordne ich sie? Kann ich das Format umwandeln? Wird die XRechnung irgendwann europäischer Standard? Auch in B2B und Endkundengeschäften? Und warum gibt’s die überhaupt? Das und mehr klären wir hier in diesem “Alles zur XRechnung”-Artikel. Wenn Sie bereits wissen, dass Sie Unterstützung benötigen zum Senden und Empfangen der XRechnung, sprechen Sie uns gerne direkt an! Los geht’s! Warum die XRechnung Hintergrund der ganzen Chose: Die EU will digitaler werden und nicht nur aufholen, sondern sogar vorpreschen (#Digitaloffensive, Sie wissen schon...). Per EU-Richtlinie sowieso